KBW-Vortrag - Heilsame Begegnungen in der Bibel

Das Katholische Bildungswerk der Pfarre lädt am 28. September im Rahmen von "10 Tage für die Bibel" zum Vortrag von der renommierten Theologin und Psychotherapeutin Maria K. Zugmann-Weber.

Weiterlesen...

Amstetten wurde zur "Bibel-City"

Unter dem Motto "10 Tage für die Bibel" stand Amstetten ganz im Zeichen der Bibel. Zehn Tage lang gab es ein umfangreiches Angebot, sich der Heiligen Schrift zu nähern, wenngleich die Veranstaltungen auch im Zeichen von Corona vorsichtig durchgeführt wurden. U.a. gab es:  eine Entdeckungsreise ins Alte Testament mit einigen Seiten der mittelalterlichen Wenzelsbibel; Ausstellung mit biblischen Figuren; Pfarrkino "Jesus Christ Superstar" oder ein Bibelfrühstück.

Weiterlesen...

St. Agatha-Kirche: einer der ältesten Sakralbauten in NÖ

„Der Raum Eisenreichdornach gilt als eine der ältesten Siedlungsbegründungen im westlichen Niederösterreich. Die älteren Spuren führen zurück in die Hallstattzeit, also 800/500 vor Christus“, erklärt der Amstettner Historiker und Heimatforscher Heimo Cerny. Bereits aus dieser Zeit stamme der Eisenreichreichdornach „Burgkogel“, der damals schon besiedelt war und auf dem die St. Agatha-Kirche errichtet wurde.

Weiterlesen...

Amstetten wird zur Bibel-City (Veranstaltung am 1.10. abgesagt)

Ab 25. September sind in der Diözese St. Pölten 10 Tage der Bibel gewidmet. Im Rahmen der von der Bischofskonferenz ausgerufenen Bibeljahre laden vielfältige Angebote zu Annäherungen an der Buch der Bücher ein. Im Zentrum steht dabei Amstetten!

Weiterlesen...

Unser Diözesanpartron Hippolyt ist kaum bekannt - wir stellen ihn vor

Hippolyt wurde vermutlich um 170 n.Chr. im Osten des Römischen Reiches geboren, ab etwa 192 wirkte er als Presbyter wahrscheinlich in Rom. Der Schüler des Irenäus von Lyon gilt als der wichtigste westliche Kirchenvater seiner Zeit. 235 erlitt er in Sardinien den Märtyrertod. Ihm werden ua. eine Weltchronik bis zum Jahr 234 n.Chr., Bibelkommentare, die „Widerlegung aller Häresien“ und die Traditio Apostolica zugeschrieben, welche Einblicke in die damalige Kirche und in die Gebetstexte gibt. Nach dem heiligen Hippolyt ist die Stadt St. Pölten benannt.

Weiterlesen...